Freunde der Stadtbücherei Haltern am See e.V.

 

Ausstellungen (Bibliotheksausstellungen)

 

Bibliotheken verfügen in der Regel nur über sehr wenige Möglichkeiten, mit denen sie öffentlichkeitswirksam auf ihre Leistungen und ihr an sich breites Aufgabenspektrum aufmerksam machen können. Dazu zählen neben Lesungen, Rezitationen, Vorträgen und Veröffentlichungen vor allem auch Ausstellungen. Diese Sparte der Öffentlichkeitsarbeit konnte sich in den öffentlichen Bibliotheken allerdings vermehrt erst nach dem Zweiten Weltkrieg durchsetzen. Es war der demokratische Wandel, der es damals mit sich brachte, dass sich der Anspruch an die Ausstellungsinhalte stark veränderte. Die bis dahin so gut wie ausschließlichen Zimelienschauen traten zugunsten didaktisch aufbereiteter Bildungsveranstaltungen mit kulturpolitischem Anspruch zurück. Nicht mehr die bibliophile Kostbarkeit die vor allem zum Staunen anregt, sollte fortan im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen, sondern die Vermittlung von Wissen. Im Gegensatz zu Lesungen, Rezitationen und Vorträgen, die eine sehr flüchtige Form der Öffentlichkeitsarbeit darstellen, werden Ausstellungen in der Regel über einen längeren Zeitraum gezeigt und können in Verbindung mit Vorträgen und Veröffentlichungen deshalb sehr viel nachhaltiger in die Bevölkerung hineinwirken und damit für die Institution „Bibliothek“ werben.

Die Stadtbücherei Haltern am See hat, seitdem sie 1984 erstmals ein ihren Bedürfnissen angemessenes Gebäude beziehen konnte, regelmäßig Bibliotheksaustellungen gezeigt. Viele davon wurden im eigenen Hause konzipiert und von den Mitarbeitern erarbeitet, andere in Zusammenarbeit mit Dritten erstellt (z. B. Staatsbibliothek Riga, Deutsche Staatsbibliothek Berlin, Verlagsgruppe Holzbrinck u. v. a.m.) oder übernommen. Die meisten  Ausstellungen wurden durch eigene kleinere und größere Veröffentlichungen ergänzt (dazu siehe auch die Rubrik Publikationen in diesem Internetauftritt). Hier eine Auswahl:

 

zurück zu Bücherwelten

 

| Site Map | © Freunde der Stadtbücherei Haltern am See e.V.