Freunde der Stadtbücherei Haltern am See e.V.

 

Schreibwerkstätten an  Lippe, Emscher und Stever

DIE TRAM - Autorenvereinigung im Vest

„Die Tram“ ist eine Autorenvereinigung im Vest. Die Mitglieder der Vereinigung treffen sich seit 2006 regelmäßig in Recklinghausen - zur Zeit (2010) im Kolpinghaus.

Die Mitgliedschaft wird nicht formell beschlossen. Es gibt auch keinen stabilen „Vereinskörper“, der Beschlüsse fassen würde. Vielmehr ist das „zentrale Organ“ das monatliche Treffen in der o. a. Kneipe, auf dem die Arbeit der Vereinigung gestaltet und nach außen präsentiert wird.

Das Mitwirken der Mitglieder ist letztendlich unverbindlich; niemand kann (und will) die Aktivität eines Vorstands einklagen, da es formell keinen Vorsitzenden gibt. Informeller Vorsitzender aber ist seit langem Helmut Peters aus Herten, dessen Anliegen stets die Aktivierung der Gruppe ist. Es gibt starke Kräfte in der Gruppe, die sich gegen jegliche formelle Bemühungen wenden.

Die Anzahl der Autoren, die sich in dem Dunstkreis der TRAM treffen, beträgt ca. 20 - 30 Schreiber. Den harten Kern aber bilden sechs Autoren, die sich auch auf einer Website präsentieren, alle anderen halten sich davon aus unterschiedlichen Motiven fern. Das sind die Autoren: Wilfried Besser (Recklinghausen), Mona Jüntgen (Haltern), Helmut Peters (Herten), Gabriele Gröpper (Cappenberg), Uli Dittmar (Recklinghausen) und Norbert Kühne (Marl). Die Website der „TRAM“ findet man unter: http://kulturserver-nrw.de/home/dietram/

Was will die Autorenvereinigung? Das lässt sich nicht so leicht darstellen. Jeder will im Kontakt oder Gespräch unter seinesgleichen Infos sammeln, die ihm helfen, die Karriere als Autor zu befördern. So gibt es auch Lesungen und andere Veranstaltungen bzw. die Vermittlung von Literatur-Events, die gemeinsam geplant oder initiiert werden - sehr häufig über die Aktivitäten des „Motors“ der Gruppe: Helmut Peters.

Es gibt auch Grundsatzdiskussionen, die verbissen verfolgt werden, bei denen es um die Art und Weise der Gestaltung der Arbeit der Gruppe geht. Da es jedoch keine formellen Strukturen gibt, enden die Diskussionen meist wie das Hornberger Schießen - zur Freude oder zum Leidwesen der Beteiligten, je nach Standpunkt.

Norbert Kühne (Ossip Ottersleben)

 

Literaturverein Münster e.V.

Der Literaturverein Münster beobachtet auf lokaler, regionaler, nationaler und internationaler Ebene das literarische Leben und literarische Projekte, hält Kontakt mit kulturellen Institutionen sowie Persönlichkeiten des Literaturbetriebes. veranstaltet auf dieser Grundlage regelmäßig Lesungen mit in-und ausländischen Autoren; er legt dabei besonderen Wert auf Vermittlung, d.h. auf eine ausführliche Information seiner Mitglieder, auf Einfühung und Moderation, auf Übersetzung und Diskussion. kooperiert mit anderen Institutionen und Guppen; Beispiele: die Zusammenarbeit mit der Universität, mit den Städtischen Bühnen, dem Westfälischen Kunstverein, dem Künstlerdorf Schöppingen, mit verschiedenen Literaturbüros und den Medien. führt Autoren, Literaten und literarisch interessierte Bürger der Stadt Münster zusammen.

An die Mitgliedschaft sind keine Bedingungen gestellt. Jährlich finden 20 bis 30 Lesungen statt. Bei Veranstaltungen des Literaturvereins und seiner Kooperationspartner zahlen die Mitglieder einen um 50 % ermäßigten Eintrittspreis und erhalten rechtzeitig Vorabinformationen.

Literaturverein Münster e.V.
Hermann Wallmann 1. Vorsitzender
Mauritz-Lindenweg 52
D- 48145 Münster - http://www.literaturverein-muenster.de

 

Die Fritz-Hüser-Gesellschaft und ihre Ziele

Am 3. März 1988 gründeten in Dortmund Gewerkschafter, Wissenschaftler, Angehörige der Arbeiterkulturbewegung, Erwachsenenbildner und Kulturpolitiker den Förderverein des Fritz Hüser-Instituts, der heute den Namen Fritz Hüser- Gesellschaft trägt. Die Fritz Hüser-Gesellschaft e.V. fördert und unterstützt das Institut bei seiner Arbeit. Beide, Institut und Gesellschaft, tragen den Namen des Stahlarbeiters, Bibliothekars und unermüdlichen Privatsammlers Fritz Hüser.

Die Gesellschaft hat insbesondere folgende Aufgaben: Förderung des Zugangs der Öffentlichkeit zur Bibliothek und zum Archiv sowie zu den Forschungsergebnissen des Fritz Hüser-Instituts, Mitwirkung beim Sponsoring für Erwerbungen, Veröffentlichungen und Veranstaltungen des Instituts.

Die Mitglieder der Fritz Hüser-Gesellschaft erhalten als Jahresgabe Veröffentlichungen oder Grafiken des Instituts. Außerdem werden Einladungen zu Konzerten, Ausstellungen oder Führungen aus dem Bereich der Arbeiterkultur übermittelt. Die Fritz Hüser-Gesellschaft veranstaltet darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen Exkursionen und Besichtigungen.

Geschäftsstelle:

Fritz Hüser-Gesellschaft e. V.
Ostwall 64
44122 Dortmund

www.fritz-hueser-gesellschaft.de

zurück zu Bücherwelten

| Site Map | © Freunde der Stadtbücherei Haltern am See e.V.